Innendämmung Warum ist sie sinnvoll? Welche Arten gibt es?
Innendämmung2021-07-16T11:45:36+00:00
Anwendungsgebiete
Produkte
Referenzen

Innen dämmen: Was dafür spricht

Vorhandene Wärmebrücken oder der Wunsch nach einer energetischen Sanierung sind die Hauptgründe für eine Innendämmung. Wärmebrücken treten bei Alt- wie bei Neubauten auf. Durch sie geht nicht nur Energie verloren. Oftmals verursacht der zu hohe Energieabfluss Kondensationsschäden an den Innenseiten von Wand und Decke. Wirkungsvoll gegen Wärmebrücken ist die fachgerecht geplante Innendämmung.

In Zeiten des Klimawandels denken immer mehr Menschen über eine energetische Sanierung ihres Wohnraums nach. Dabei ist die Innendämmung eine effektive und praktische Lösung. Das Kinderzimmer oder das Büro ist zu kühl? Hier spielt die Innendämmung eine große Stärke aus: Im Unterschied zur Außendämmung ist sie auch partiell machbar, also Raum für Raum.

Ihre Fassade besteht aus Naturstein oder Klinker? Bei vielen Bestandsbauten kann oder soll die Fassade nicht von außen gedämmt werden – aus Gründen der Optik oder des Denkmalschutzes. Für Fachwerk-Konstruktionen sind Innendämmungen Stand der Technik.

Anwendungsgebiet

Mikroporöse Innendämmung

Eine Wärmedämmung aus mikroporösen Klimaplatten spart Energie und erhöht den Wohnkomfort. Wie jede Innendämmung erfordert sie eine sachgemäße Planung und Ausführung. Lernen Sie die Vorteile kennen.

mehr erfahren

Passende Produkte

Passende Referenzen

Innendämmung in altem Gemäuer

Wie erhält man die historische Substanz und schafft gleichzeitig ein angenehmes Raumklima? Nach der Sanierung mit epatherm beherbergt das 1693 erbaute Rittergut Schloss Prossen heute Appartements für Feriengäste.

Mehr erfahren

Mathematisch-Physikalischer Salon gedämmt

Bei der Sanierung des Mathematisch-Physikalischen Salons im Dresdner Zwinger entschieden sich die Verantwortlichen für eine Innendämmung mit Calciumsilikatplatten. Der Salon beherbergt seit 1728 eine Ausstellung feinmechanischer Instrumente.

Mehr erfahren

Ziegelrestaurierung auf der Großbaustelle der TU Krakau

Bei der Sanierung von rund 17 Gebäuden der Technischen Universität im polnischen Krakau bewährten sich das Ziegelrestauriersystem ZRS und weitere Baustoffe zur Mauerwerksanierung.

Mehr erfahren
Nach oben