Ihr Gebäude soll dauerhaft trocken sein?
Druckwasser sicher draußen halten
Mineralische Abdichtung2021-08-26T14:19:04+00:00
Anwendungsgebiete
Produkte
Referenzen

So schützen Sie Gebäude vor eindringendem Wasser

Mit der passenden Abdichtung bewahren Sie Bauwerke vor Wasserdruck und eindringender Feuchtigkeit. Druckwasser kann beispielsweise in Form von Sicker- und Hangwasser oder als Schlagregen auf das Mauerwerk drücken. Im Altbau sind weitere Ursachen denkbar. Dazu gehören aufsteigende Feuchtigkeit oder eine nicht (mehr) vorhandene Abdichtung. Sind die Wände bereits nass, ist schnelles Handeln angesagt. Eine nachträgliche Abdichtung ist nicht immer einfach. Ziehen Sie am besten einen Experten zu Rate, um die Ursache der Feuchte zu finden. Mit moderner Technik und geschultem Auge begutachtet ein Spezialist von epasit Ihr Mauerwerk vor Ort und ermittelt, welche Abdichtungsmaßnahmen machbar und zielführend sind.

Mineralische Abdichtung – bewährte Lösungen

Ob Außenabdichtung, Innenabdichtung oder Horizontalsperre: Die geeignete Abdichtungsmethode schützt Ihre Bausubstanz vor Feuchtigkeit. Mineralische Abdichtungsmaterialien wie Dichtungsschlämmen und Sperrputz sind umweltfreundlicher als beispielsweise Bitumen und gewinnen daher immer mehr an Bedeutung.

Vorteile der mineralischen Abdichtung von epasit im Überblick:

  • Haftet universell auf Beton, Mauerwerk oder Zementputz

  • Ist vertikal und horizontal einsetzbar

  • Ermöglicht schnellen Baufortschritt

  • Ist wasserdampfdurchlässig und gleichzeitig wasserdicht

  • Ist alkalisch und schützt Stahlbeton vor Carbonisierung

Haben Sie Fragen?
Dann zögern Sie nicht, sich mit uns in Verbindung zu setzen.

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage.
Senden Sie uns ein E-Mail unter info@epasit.de
oder rufen Sie uns direkt an unter
+49 (0)7032 2015-0.

Mit epasit Kontakt aufnehmen.

Anwendungsgebiete

Nachträgliche Außenabdichtung

Sie haben ein älteres Haus, in das Feuchtigkeit eindringt? Dann ist eine nachträgliche Abdichtung unumgänglich. Verschiedene Abdichtungssysteme lösen das Problem eindringender Feuchte je nach Wassereinwirkungsklasse.

mehr erfahren

Innenabdichtung

Ihre Wände im Keller oder Untergeschoss sind feucht? Kann ein Bestandsgebäude nicht von außen abgedichtet werden, ist die Innenabdichtung eine nachhaltige Alternative. Sie erfordert allerdings eine fachkundige Konzeption.

mehr erfahren

Abdichtung im Neubau

Den eigenen Keller im Neubau rundum abzudichten lohnt sich langfristig – und ist in Deutschland vorgeschrieben. Damit Ihr Untergeschoss auf Dauer vielseitig nutzbar ist, regelt die 2017 veröffentlichte Norm DIN 18533 die Kellerabdichtung Schritt für Schritt.

mehr erfahren

Balkon sanieren

Wenn die Fliesen abplatzen oder sich Risse im Balkonbelag bilden, ist es Zeit für eine fachgerechte Balkonsanierung. Nutzen Sie das Know-how und die Baustoffe von epasit für einen dauerhaft schönen und geschützten Balkon.

mehr erfahren

Trink­wasser­behälter abdichten

Wasser ist Leben – und Trinkwasserbehälter sind der Aufbewahrungsort dafür. Seit mehr als 40 Jahren ist epasit spezialisiert auf die Innenbeschichtung und Sanierung der Behälter. Grundlage einer mineralischen Abdichtung sind die Normen für Beton in Kontakt mit Trinkwasser.

mehr erfahren

Passende Produkte

epamax Mineral­Dicht trink­wasser­putz top 300

epamax Mineral­Dicht trink­wasser­beschichtung

epamax Mineral­Dicht trink­wasser­putz top 300

epamax Mineral­Dicht trink­wasser­beschichtung

Referenzen zum Thema

Generalsanierung der Burg zu Bratislava

Das Aushängeschild der Slowakei ziert die 10-, 20- und 50-Cent der slowakischen Euromünzen. Hergerichtet wurde die Burg unter anderem mit Dicht-, Sperr- und Sanierputz von epasit.

Mehr erfahren

WTA-Sanierputz für Stadtkirche Ludwigsburg

Sie gilt als das einzige im barocken Baustil errichtete evangelische Gotteshaus Württembergs: Rund 300 Jahre nach der Grundsteinlegung im Sommer 1718 wurde der von Feuchtigkeit und Versalzung angegriffene Sockel der Ludwigsburger Stadtkirche saniert.

Mehr erfahren

Mauerwerk der Stuttgarter Vesperkirche saniert

Im Herzen Stuttgarts liegt die evangelische Leonhardskirche, an der täglich zigtausende Autos vorbeifahren. Ein salzverträglicher Putzaufbau schützt den Sockel bereits seit 2008 zuverlässig.

Mehr erfahren

Historische Ziegelmauer in der Wilhelma Stuttgart

Seit 1851 ziert der historische Wandelgang den Maurischen Garten des Stuttgarter Zoos. Witterungseinflüsse machten dem Mauerwerk zu schaffen, weshalb die Fundamente freigelegt und druckwasserdicht verputzt wurden.

Mehr erfahren

Deutscher Kaiser in der Koblenzer Altstadt

Seit 2002 ist der „Deutsche Kaiser“ Teil des UNESCO-Welterbes „Oberes Mittelrheintal“. Der Wohnturm wurde mit dem Sandsteinsaniersystem, dem Sanierputzsystem sowie Dicht- und Sperrputz von epasit renoviert.

Mehr erfahren

1984 sanierte Kirche: epasit-Baustoffe wirken langfristig

Der Sockel der 1591 erbauten Marienkapelle im schwäbischen Neufra wurde 1984 mit dem WTA-Sanierputzsystem von epasit restauriert. Obwohl die Kirche direkt an der Durchgangsstraße liegt, ist sie nach wie vor in gutem Zustand.

Mehr erfahren
Nach oben