Denkmalsanierung Baustoffe mit Technologievorsprung
Denkmalsanierung2021-06-25T09:37:21+00:00
Referenzen
Produkte

Denkmalverträgliche Baustoffe

Ob Renovierung, Rekonstruktion oder Ergänzung: Beim Sanieren denkmalgeschützter Gebäude und Bauwerke sind originalgetreue Baustoffe und Expertise gefragt. Wir befassen uns seit 1957 mit denkmalverträglichen Baustoffen – ein Technologievorsprung, der Ihnen zu Gute kommt.

Historisches Flair erhalten

Wohnen in historischen Gemäuern hat das Flair einer Zeitreise. Es lohnt sich also, alte Gebäude und Kulturgüter zu bewahren. Damit die originalgetreue Instandsetzung gelingt, gilt es vieles zu beachten. Die Maßnahmen sollten die Gebäudesubstanz schonen. Sie sollten zudem den oft strengen Auflagen des Denkmalschutzes entsprechen. In mehr als sechzig Jahren haben wir bereits Tausende denkmalgeschützte Gebäude untersucht und Sanierungskonzepte erstellt. Mit Know-how und Einfühlungsvermögen begleiten wir auch Ihr Bauvorhaben von der Voruntersuchung bis zur Fertigstellung.

Fachkompetenz im Bestandsbau

Die richtige Instandsetzung betagter Gebäude wird in WTA-Merkblättern beschrieben. WTA steht für Wissenschaftlich-Technische Arbeitsgemeinschaft für Bauwerkserhaltung und Denkmalpflege e. V.. An der Erstellung dieser Merkblätter waren auch Baustoff-Experten von epasit beteiligt. Übrigens erhielt unser Sanierputzsystem als erstes seiner Art das WTA-Zertifikat. Es erfüllt alle Anforderungen des Denkmalschutzes sowie der DIN EN 998-1.

Historische Baustoffe aus der Manufaktur

Für eine gelungene Instandsetzung arbeiten Außendienst und Forschungsteam von epasit eng mit Architekten, Bautenschützern, Eigentümern und ausschreibenden Stellen zusammen. Bei der Sanierung historischer Kirchen und Schlösser gleichen wir Baustoffe in Struktur, Körnung und Farbton oftmals an das historische Original an. Ob historische Kalke, Sanierputz oder Innendämmsystem: Die Langzeiterfahrung reicht Jahrzehnte zurück. Sie zeigt: Mit den leistungsfähigen Premiumbaustoffen sanierte Objekte sind noch heute in einwandfreiem Zustand.

Referenzen weltweit belegen die Langzeiterfahrung
mit Premiumbaustoffen von epasit:

Innendämmung in altem Gemäuer

Wie erhält man die historische Substanz und schafft gleichzeitig ein angenehmes Raumklima? Nach der Sanierung mit epatherm beherbergt das 1693 erbaute Rittergut Schloss Prossen heute Appartements für Feriengäste.

Mehr erfahren

Mathematisch-Physikalischer Salon gedämmt

Bei der Sanierung des Mathematisch-Physikalischen Salons im Dresdner Zwinger entschieden sich die Verantwortlichen für eine Innendämmung mit Calciumsilikatplatten. Der Salon beherbergt seit 1728 eine Ausstellung feinmechanischer Instrumente.

Mehr erfahren

Generalsanierung der Burg zu Bratislava

Das Aushängeschild der Slowakei ziert die 10-, 20- und 50-Cent der slowakischen Euromünzen. Hergerichtet wurde die Burg unter anderem mit Dicht-, Sperr- und Sanierputz von epasit.

Mehr erfahren

WTA-Sanierputz für Stadtkirche Ludwigsburg

Sie gilt als das einzige im barocken Baustil errichtete evangelische Gotteshaus Württembergs: Rund 300 Jahre nach der Grundsteinlegung im Sommer 1718 wurde der von Feuchtigkeit und Versalzung angegriffene Sockel der Ludwigsburger Stadtkirche saniert.

Mehr erfahren

Mauerwerk der Stuttgarter Vesperkirche saniert

Im Herzen Stuttgarts liegt die evangelische Leonhardskirche, an der täglich zigtausende Autos vorbeifahren. Ein salzverträglicher Putzaufbau schützt den Sockel bereits seit 2008 zuverlässig.

Mehr erfahren

Denkmalschutz mit Putz aus dem Labor

Der Denkmalschutz spielte bei der Doppelsanierung der evangelischen Kirchen in Menz und Biederitz bei Magdeburg eine große Rolle. Feuchtigkeit hatte dem Außenputz beider Kirchen über die Jahre schwer zugesetzt.

Mehr erfahren

Historische Ziegelmauer in der Wilhelma Stuttgart

Seit 1851 ziert der historische Wandelgang den Maurischen Garten des Stuttgarter Zoos. Witterungseinflüsse machten dem Mauerwerk zu schaffen, weshalb die Fundamente freigelegt und druckwasserdicht verputzt wurden.

Mehr erfahren

Deutscher Kaiser in der Koblenzer Altstadt

Seit 2002 ist der „Deutsche Kaiser“ Teil des UNESCO-Welterbes „Oberes Mittelrheintal“. Der Wohnturm wurde mit dem Sandsteinsaniersystem, dem Sanierputzsystem sowie Dicht- und Sperrputz von epasit renoviert.

Mehr erfahren

Passende Produkte

Wasser­abweisendes Imprägnier­mittel epasit ip 237

Wasser­abweisendes Imprägnier­mittel epasit ip 237

Nach oben